next up previous contents
Next: Staatsbibliothek zu Berlin - Up: Bibliotheken Previous: Martin-Opitz-Bibliothek, Herne

Wojewodschafts- und Stadtbibliothek, Stettin

Die Wurzeln der Bibliothek liegen in der Stettiner Stadtbibliothek, die 1905 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Im Lauf der Jahre wurden 2 Abteilungen gebildet - die Stadtbücherei, die wissenschaftliche Ansprüche hatte, und die Volksbücherei. Unter der Leitung von Dr. Erwin Ackerknecht wurde der Bestand planmäßig erweitert, so daß die Anzahl der Bände 1945 bei ca. 300.000 lag.

Die im Krieg erhaltenen gebliebenen Schriften (ca. 260.000) wurden in den folgenden 5 Jahren sowohl um ausgelagerte Schriften, als auch um Bestände anderer Bibliotheken4.10 erweitert. Von diesem ,,alten Bestand`` von 377.000 Bänden mußten allerdings 140.000 Bände als Depostia an andere Bibliotheken (z.B. UBs Thorn und Posen) abgegeben werden.

1955 wurde die Bibliothek mit der Wojewodschaftsbibliothek (1947 gegründet) zur Wojewodschafts- und Stadtbibliothek vereinigt. Im Jahr 1965 erhielt die Hauptbibliothek (,,Ksiaznica Szczecinska``) den Status einer Wissenschaftsbibliothek.4.11 In der Bibliothek befindet sich eine große Anzahl Handschriften4.12 - mit z.B. genealogischen Abhandlungen und Ahnentafeln von pommerschen Adelsgeschlechtern, Stammbüchern, der Sammlung der ,,Gesellschaft für pommersche Geschichte und Altertumskunde``, Unterlagen eines Vereins ,,Pommersches Museum``, Unterlagen des ,,Pommerschen Landesmuseums`` und Beständen des ,,Pommerschen Biographischen Archivs``4.13.

Adresse: Ksiaznica Pomorska Szczecinska, ul. Podgorna 15-16, PL-70-205 Szczecin, Poland
Internet: http://www.ksiaznica.szczecin.pl/
Bibliotheksart: Leihbibliothek
Bestandsgröße: 1,5 Mill Einheiten, 7.000 Titel Zeitschriften


next up previous contents
Next: Staatsbibliothek zu Berlin - Up: Bibliotheken Previous: Martin-Opitz-Bibliothek, Herne
© 1998 by Gunthard Stübs