next up previous contents
Next: Staatsarchiv Stettin (Szczecin) Up: Landes- und Staatsarchive Previous: Preußisches Staatsarchiv Stettin bis

Landesarchiv Greifswald

Allgemeines

Die nach dem 2. Weltkrieg in Vorpommern aufgefundenen Archivalien aus dem Staatsarchiv Stettin wurden zügig von Archivaren und Privatpersonen geborgen und in Greifswald gesammelt, wo Ende 1946 die Zweigstelle Greifswald des Mecklenburgischen Geheimen und Hauptarchivs Schwerin gegründet wurde. Der Umfang der geborgenen Bestände aus Stettin betrug ca. 1.500 lfm.

Danach übernahm das Archiv, das ab 1951 Landesarchiv Greifswald hieß, Schriftgut von aufgelösten staatlichen und kommunalen Behörden (z.B. Landratsämter, Kreisauschüsse, Kataster- und Grundbuchämter), sowie Gutsarchive aus Vorpommern und verwahrte 20 Jahre nach Kriegsende ca. 3.000 lfm.

Auch in den vergangenen Jahrzehnten wurden hin und wieder kleinere oder größere Bestände (z.B. Stadtarchive Anklam und Wolgast) aufgenommen, vor allem aber nach der Auflösung der DDR.

Neben dem eingangs genannten Archivalienaustausch mit dem Staatsarchiv Stettin kam es auch zum Austausch mit anderen Archiven z.B. gelangten vor einigen Jahrzehnten Akten des Herrschaftsarchives Plathe2.1 aus dem Deutschen Zentralarchiv und vor wenigen Jahren auch die aus dem Bundesarchiv Koblenz in das Landesarchiv Greifswald. Dagegen wurden die Akten der Rep. 9 ,,Markgrafschaft Schwedt`` an das Brandenburgische Landeshauptarchiv abgegeben.

In den letzten Jahren durchlief das Archiv nochmals mehrere Namensänderungen - zu DDR-Zeiten hieß es Staatsarchiv Greifswald, ab 1990 Vorpommersches Landesarchiv Greifswald und seit 1998 nur noch Landesarchiv Greifswald.

Bestände

Das Archiv besitzt neben dem wichtigen Schriftgut über Vorpommern immer noch umfangreiche Bestände für Hinterpommern - trotz des Archivalienaustausches mit dem Staatsarchiv Stettin.

Im Archiv sind die Bestände durch zahlreiche Findbücher und Findkarteien erschlossen. Trotz des Alters des Archives von über 50 Jahren, gibt es noch keine gedruckte allgemeine Bestandsübersicht.

Die Gliederung der Archivalien nach dem Schema des früheren Staatsarchives Stettin wurde weitgehend beibehalten2.5 und auch neu aufgenommene Bestände wurden in diese Gliederung eingefügt.

Die folgenden Informationen entstammen den wenigen Artikeln und den Findbehelfen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Umfangsangaben sind bei den Urkunden in Stück und bei den Akten (ab Rep. 4) in AE, wenn nichts anderes angegeben ist.

Rep. Titel mit Inhalt bzw. Bemerkungen Umfang Zeitraum

1

Geistliche Urkunden einige Tsd. bis 1345
  mit Regesten, Person- und Ortsregister    
2 Weltliche Urkunden einige Tsd.  
  dukalia (herzogliche Urkunden); privata mit Personen- und Ortsregister  
4 Herzoglich Stettiner Archiv über 1.000 nach 1700
5 Herzoglich Wolgaster Archiv   15.-17.Jh.,
  Ämter- und Städtesachen, Lehnsangelegenheiten    
6 Schwedisches Archiv über 5.000 1637-1720
  Ämtersachen, Kirchenmatrikeln, Visitationen, Kontributionen, Hufenmatrikel, Städtesachen, Innungsangelegenheiten    
6a Schwedische Landesvermessung 1.500 Kt. 1692-1709
    74 Bde.  
7 Staatskanzlei   17.-19.Jh.
7a Hinterpommersche Hufenklassifikation 11 Bde. 1717/19
10 Schwedische Regierung Neuvorpommerns in Stralsund   ca.1720-1815
  mit Ämter- Städte- und Innungsachen    
10a Schwedischer Generalgouverneur    
  mit Generalmusterungsrollen: Namen, Geburtsdaten, Wohnorte, Berufe   1791-1807
12 Kriegs- und Domänenkammer Stettin einige 1.000  
  mit Prästationstabellen: Angaben über die Amtsdörfer, Handwerker; Einwanderungen    
20 Interimistische Kriegs- und Domänenkammer wenig  
24 Stargarder Hofgericht    
25 Kösliner Hofgericht    
27 Stettiner Regierung als preuß. Provinzialjustizbehörde    
  mit Militärwesen, Innungsangelegenheiten und Prozeßakten,    
29 Wismarer Tribunal   1653-1815
32 Schwedisches Lehnsarchiv   1721-1815
  mit Akten über Adelsgüter    
35 Konsistorium Greifswald ca. 1.100 1456-1878
36 Generalsuperintendentur Greifswald   1456-1958
38a Deposita provinzieller Verbände und Institutionen    
  z.B. Generallandschaftsdirektion    
38b Deposita der Städte 61 Bestände  
  z.B. Altentreptow, Anklam, Arnswalde (ca. 600 AE), Daber, Damgarten, Franzburg (19 lfm.), Gartz/Oder (45 lfm.), Garz/Rügen, Gollnow (2-3.000 AE), Grimmen (60 lfm.), Gützkow (40 lfm.), Jarmen, Kallies (8 AE), Lassan, Loitz, Massow (5 AE), Naugard (840 AE), Neustettin (59 AE), Plathe (22 AE), Putbus, Pyritz (58 AE), Richtenberg, Schönlanke (39 AE), Treptow/Rega (157 AE), Tribsees, Ueckermünde, Usedom, Wolgast (ca. 2.600 AE)    
38c Deposita der Kirchen 16 Bestände  
38d Deposita von Familien- und Gutsarchiven 44 Bestände  
38e Deposita von örtl. kommerziellen Körperschaften s. Anhang wenig  
38f Deposita von Gesellschaften? einiges  
  z.B. Gesellschaft für pommersche Geschichte und Altertumskunde    
  z.B. Gesellschaft für Heimatforschung des Netzekreises 57 AE  
38Hs Deponierte Handschriften s. auch Anhang ca. 100 AE  
40 Pomeranica Handschriften s. auch Anhang einige 100  
  z.B. Kopiare, Lehnsunterlagen, genealogische Sammlungen    
41 Herrschaftsarchiv Plathe2.2    
42 Nachlässe 20 Bestände  
  z.B. Otto Bruchwitz2.3 (100 Bde.) und Willi Dumrath2.4    
44 Kartensammlung 30-40.000 Kt.  
  allgemeine Kartensammlung mit Flurkarten, Rissen, Plänen etc.    
60 Oberpräsidium der Prov. Pommern ca. 3.100 19.-20. Jh.
  z.B. Auswandererakten    
60a Wasserbaudirektion 1.500  
60d Provinzialrat wenig  
60f Kommunallandtag ca. 500  
61 Medizinalkollegium wenig  
62 Provinzialschulkollegium ca. 2.200 1809-1930
63 Konsistorium des 19. Jh. wenig 1809-1881
65c Stralsunder Regierung ca. 3.300 1815-1932
  mit Kirchenwesen, Schulangelegenheiten, Domänen, Forsten,    
66 Landratsämter 19 Bestände  
  z.B. Ueckermünde 20 lfm.  
66a Kreisausschüsse    
67 Bauämter    
  einige vorpomm. Landesbauämter    
68 Katasterämter    
  Demmin, Greifenhagen, Greifswald, Grimmen, Stettin II, Ueckermünde jeweils wenig  
70 Oberförstereien mehrere 100  
  Neupudagla, Jädkemühl, Poggendorf, Grammentin    
71 Domänenrentämter    
  Klempenow, Verchen    
72 Kulturämter    
  4 vorpomm. Kulturämter z.B. Greifswald    
76 Landgerichte    
  z.B. Greifswald, Stettin    
77 Amtsgerichte    
  z.B. Anklam, Barth, Demmin, Dramburg, Gartz/Oder, Greifenberg, Greifswald, Naugard, Neustettin, Pasewalk, Stargard, Stralsund, Treptow/Rega, Wolgast, Wollin, Ueckermünde - u.a. mit Kirchenbuchduplikaten und Testamenten    
79 Polizeibehörden   1815-1934
  mit Schiffslisten ab Stettin und Swinenmünde in die USA (1870-1902),    
81 Schiffahrtsdirektion (Lotsenkommandantur) einige 100 19. Jh
  mit Passagierlisten von Schiffen mit Amerika-Auswanderern.    
82 Rentenbankdirektion ca. 1.300 AE  
127 Finanzämter 6 Bestände  

Die Bestände für die Zeit nach 1945 umfassen ca. 5.000 lfm und betreffen Vorpommern und den Bezirk Rostock. Es handelt sich dabei um Betriebsarchive, Archive von Parteien und Massenorganisationen etc. Teilweise sind diese Bestände noch nicht erschloßen und damit nicht benutzbar.

Adresse: Landesarchiv Greifswald, Martin-Andersen-Nexö-Platz 1, D-17489 Greifswald
Internet: www.landesarchiv-greifswald.de

Eine vorherige Anmeldung bzw. Terminvereinbarung ist ratsam.

Literatur

[3]
Wächter, Joachim: Die Archive im vorpommerschen Gebiet und ihr historisches Quellengut. In: Greifswald-Stralsunder Jahrbuch Bd. 2 [1962], S. 145-164.
[4]
Rodig, Uwe: Bevölkerungsgeschichtliche Quellen im Vorpommerschen Landesarchiv Greifswald, In: Vorträge zur mecklenburgischen Familienforschung, H. 5 (1995) [Vortrag gehalten auf dem 47. Deutschen Genealogentag, Neubrandenburg 15.-18. Sept. 1995]
[5]
Rodig, Uwe: Verzeichnis der pommerschen Kirchenbücher im Vorpommerschen Landesarchiv Greifswald. Rostock: Edition Temmen, 1996. Serie: Quellen und Studien aus den Landesarchiven Mecklenburg-Vorpommerns. Hrsg. A. Röpcke, M. Schoebel, Bd 1. ISBN 3-86108-707-3
[6]
Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des Vereins deutscher Archivare: Archivlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Ein Archivführer. Neubrandenburg, 1996.


next up previous contents
Next: Staatsarchiv Stettin (Szczecin) Up: Landes- und Staatsarchive Previous: Preußisches Staatsarchiv Stettin bis
© 1998 by Gunthard Stübs