next up previous contents
Next: Pommersches Innungsschriftgut Up: Pommersche Kirchenbücher und Personenstandsbücher Previous: Kirchenbücher in der Zentralstelle

Personenstandsbücher im Standesamt I in Berlin

Im folgenden sind alle Ortsnamen und Standesämter aufgelistet, die im Bestandsverzeichnis (s. ,,Quelle``) genannt sind. Das heißt, daß solche Standesämter, die mehrere Namen hatten, auch mehrfach genannt sind - z.B. wurde das Standesamt Züllchow, Kr. Randow, bei der Auflösung des Kreises Randow (1939) zum Standesamt Stettin IV.

Im Bestandsverzeichnis ist natürlich für jedes Standesamt auch der Zeitraum der vorhandenen Register genannt.

Kreis Ortsname bzw. Standesamt

Belgard

Bad Polzin, Belgard, Bramstädt, Bulgrin, Kollatz, Polzin, Rarfin, Reinfeld, Roggow
Bütow Borntuchen, Gersdorf, Großtuchen, Jassen, Kathkow, Massowitz, Sommin, Stüdnitz
Cammin Basenthin
Deutsch Krone Buchholz, Jastrow, Kramske, Schloppe, Wissulke, Zippnow
Dramburg Falkenburg, Kallies
Flatow Adlig-Landeck, Buntowo, Flatow, Lugetal, Polnisch Wisniewke, Radawnitz, Schwente, Seefelde, Stewnitz, Tarnowke, Wisniewke
Greifenberg Koldemanz, Treptow/Rega
Greifenhagen Buchholz, Hohenkrug, Hökendorf, Sydowsaue, Heinrichsdorf, Klebow, Lindow
Köslin Bublitz, Köslin, Schwessin
Kolberg-Körlin Kerstin, Kolberg, Körlin
Lauenburg Belgard, Bresin, Buckowin, Dzincelitz, Garzigar, Groß Jannewitz, Hohenwaldheim, Krampkewitz, Labehn, Labuhn, Leba, Neuendorf, Ossecken, Rieben, Sassin, Schluschow, Spechtshagen, Wierschutzin, Zelasen, Zinzelitz
Naugard Augustwalde, Bernhagen, Braunsberg, Breitenfelde, Daber, Damerow, Döringshagen, Fanger, Farbezin, Friedrichsberg, Friedrichswalde, Gollnow, Groß Benz, Groß Sabow, Hackenwalde, Hindenburg, Kriewitz, Külz, Massow, Naugard, Retztow, Schönhagen, Strelowhagen, Verchentin, Voigtshagen, Walsleben, Wangeritz
Netzekreis Behle, Groß Drensen, Filehne-Land, Glashütte, Grünfier, Kreuz, Putzig, Runau, Schönlanke-Land, Schönlanke-Stadt, Stieglitz
Neustettin Altliepenfier, Bärwalde, Dummerfitz, Eschenriege, Gellin, Gramenz, Groß Krössin, Groß Küdde, Grünewald, Hasenfier, Juchow, Klaushagen, Kussow, Lubow, Naseband, Neustettin, Neuwuhrow, Persanzig, Poehlen, Ratzebuhr, Soltnitz, Sparsee, Thurow, Valm, Wulfflatzke, Wurchow
Randow Altdamm, Bredow, Falkenwalde, Finkenwalde, Frauendorf, Grabow/Oder, Jasenitz, Mandelkow, Messenthin, Nemitz, Neuenkirchen, Odermünde, Podejuch, Pölitz, Scheune, Stolzenhagen, Völschendorf, Zahden, Züllchow
Regenwalde Ascherdamm, Bonin, Christinenhof, Elvershagen, Flackenhagen, Friedrichsgnade, Gardin, Geiglitz, Grabow, Groß Borckenhagen, Groß Raddow, Grünhof, Henkenhagen, Hägerfelde, Imbergen, Labes, Labuhn, Lasbeck, Lowin, Maldewin, Neukirchen, Ornshagen, Pinnow, Plathe, Regenwalde-Land, Regenwalde-Stadt, Roggow A, Roggow B, Ruhnow, Schönwalde, Silligsdorf, Stargordt, Stramehl, Wangerin, Wilhelminenhof, Winningen, Witzmitz, Woldenburg, Wurow, Zachow, Zimmerhausen, Zozenow
Saatzig Nörenberg, Zeinicke
Schlawe Rügenwalde, Segenthin, Sydow, Zanow
Schlochau Baldenburg, Barkenfelde, Bischofswalde, Eickfier, Eisenbrück, Firchau, Flötenstein, Förstenau, Georgenhütte, Grabau, Groß Jenznick, Hammerstein, Krummensee, Landeck, Lichtenhagen, Lissau, Loosen, Mossin, Neuguth, Peterswalde, Pollnitz, Prechlau, Preußisch Friedland, Richenwalde, Sampohl, Schlochau, Schönau, Starsen, Stegers, Stolzenfelde, Stretzin, Wehnershof, Woltersdorf
Schneidemühl Schneidemühl-Stadtkreis
Stettin Stettin I - Stettin XXI
Stolp Mickrow, Mützenow, Schmolsin
Ueckermünde Neuwarp, Wahrlang, Ziegenort
Usedom-Wollin Ahlbeck, Dargebanz, Garz, Kaseburg, Kodram, Kolzow, Lebbin, Misdroy, Neu-Kodram, Pritter, Swinemünde, Swinemünde-Ostswine, Swinemünde-Westhafengrund, Swinemünde-Westswine, Wollin

Quelle:
Standesregister und Personenstandsbücher der Ostgebiete im Standesamt I in Berlin - Gesamtverzeichnis für die ehemaligen Ostgebiete, die besetzten Gebiete und das Generalgouvernement. Frankfurt: Verlag für Standesamtswesen, 1992. ISBN 3-8019-5645-8


next up previous contents
Next: Pommersches Innungsschriftgut Up: Pommersche Kirchenbücher und Personenstandsbücher Previous: Kirchenbücher in der Zentralstelle
© 1998 by Gunthard Stübs