HomepageAllgemeinesGeschichteVerwaltungGenealogieKulturLexikonLiteratur

Der Regierungsbezirk Grenzmark Posen-Westpreußen

Amtssitz des Regierungspräsidenten in Schneidemühl

(1938 - 1945)


Der Regierungsbezirk Grenzmark Posen-Westpreußen wurde erst mit Wirkung vom 1. Oktober 1938 gebildet. Das Gebiet des neuen Regierungsbezirkes setzt sich zusammen aus den Kreisen der aufgelösten Provinz Grenzmark Posen- Westpreußen, Kreisen des brandenburgischen Regierungsbezirkes Frankfurt an der Oder und aus zwei Kreisen des pommerschen Regierungsbezirkes Köslin.

Zum Regierungsbezirk Grenzmark Posen-Westpreußen gehörten ab 1938 die unten stehenden Kreise.




Zurück zu "Die Verwaltung von Pommern"


© 1995-2011 by Gunthard Stübs; Impressum