HomepageAllgemeinesGeschichteVerwaltungGenealogieKulturLexikonLiteratur

Osten- und Blücherscher Kreis


Der Osten- und Blüchersche Kreis existierte ungefähr von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis Ende 1817.
Er setzte sich zusammen aus den Besitzungen der adeligen Geschlechter von der Osten und von Blücher. Er grenzte im Norden an den Greifenbergschen, gegen Osten und Süden an den Borckschen und im Westen an den Daber-, Naugard- und Dewitzschen Kreis.
In den Jahren 1817/18 wurde er mit dem Borckschen Kreis zum Kreis Regenwalde (Reg. - Bez. Stettin) vereinigt.


Im Jahre 1774 gehörten zum Osten- und Blücherschen Kreis die folgenden Städte und Dörfer:


Zurück zu "Die Verwaltung von Pommern"


© 1996-99 by Gunthard Stübs; Impressum